Review: Lovely Complex

Ich bin immer ziemlich spät dran. Keine Angst, hier gibt es keine Spoiler.

Ya, What the hell?!

Ich bin begnadeter Review-Schreiber. Vergebt mir, dass ich ältere Anime Reviewe. Aber eben erst gesehen.

Lovely Complex

Summary:

Koizumi Risa ist ein überdurchschnittlich großes Mädchen und hat deshalb Probleme einen Freund zu finden. Im Nachhilfe Unterricht trifft sie den gut aussehenden Suzuki Ryoji und verliebt sich auf den ersten Blick in ihn. Ihr Klassenkamerad Otani Atsushi , der kleiner ist, als die meisten Jungs, und in Kombination mit Risa an ihrer Schule als das Comedy Duo „All Hanshin-Kyoujin“ bekannt, bemerkt dies und verspricht ihr, ihr mit Suzuki zu helfen, wenn sie ihm hilft mit Risas Freundin Tanaka Chiharu zusammen zu kommen.

Verkehrte Welt oder Klischeefrei? Zwerg Otani und Giraffe Koizumi.

Während einer Verabredung am Pool mit Chiharu und Suzuki sowie Risas Freundin Ishihara Nobuko und ihrem Freund Nakao Heikichi, versuchen Risa und Atsushi Suzuki und Chiharu näher zu kommen. Doch aufgrund ihrer Verspieltheit verbringen Risa und Atsushi die meiste Zeit zusammen und Suzuki beginnt sich ironischerweise für Chiharu zu interessieren. Kurz darauf kommen die beiden dann auch zusammen.

v.l.n.r.: Suzuki Ryoji, Nakao Heikichi, Ishihara Nobuko, Tanaka Chiharu, Otani Atsushi, Koizumi Risa

Risa und Atsushi, beide enttäuscht, machen eine Wette aus, wer von beiden zuerst einen Freund bzw. eine Freundin hat.

Gang und Gebe: Risa und Atsuhi sprechen wie aus einem Mund.

Mit der Zeit beginnt jedoch Risa für Otani Gefühle zu entwickeln und wird von Nobuko und ihren anderen Freunden, die das schon geahnt haben, gedrängt Otani ihre Gefühle zu gestehen. Das gestaltet sich schwieriger als erwartet, denn Otani scheint als einziger davon nichts zu merken und sieht in Koizumi nichts weiter als einen Comedy-Partner.

Genre: Shoujo, Comedy, Romance, (Drama)

Ama-ris Fazit:

Ich glaube, ich habe in keinem Anime so viel gelacht und gleichzeitig weinen müssen. Ja, ich habe wirklich gleichzeitig geheult und mich derweil auch noch bepisst vor lachen. Das waren wirklich seltsame Geräusche, die ich von mir gegeben hab. Ich habe mit jedem Rückschlag Risas mitgelitten und mich bei jedem Fortschritt mit ihr Mitgefreut.

Lovely Complex ist nicht der Standarttyp von Romace-Anime in der das Mädchen einen Jungen trifft und aufgrund ihres niedlichen Betragens sein Herz erobert. Im Gegenteil. Risa benimmt sich alles andere als niedlich und ist auch nicht der Typische super-süße Mädchen wie in den anderen klischeehaften Storys.

„Der Schrei“: Risa

Otani ist ebenfalls nicht der typische Bishonen, der das Typische Bishoujo in seinen starken Armen hält, sondern ein kleiner Gnom (156cm), der eher niedlich als cool ist und sich ständig mit Risa in die Haare kriegt.

„All Hanshin-Kyoujin“: Otani und Koizumi

Zudem ist es vor allem nur eine einseitige Zuneigung seitens Risas.

Die Charaktere sind glaubwürdig und nicht klischeehaft. Risa hat zwar besonders in der ersten Hälfte der Serie sehr viel geweint, was aber auch in den meisten Fällen nachvollziehbar war. Ich habe fast jedes Mal mitweinen müssen.

Lange weint man als Zuschauer nicht. Koizumi ist selbst beim weinen nicht um einen Gag verlegen, wenn auch ungewollt.

Nobuko ist der Typ Freundin, die sich jeder wünscht. Sie hilft Risa stets, sagt ihr aber auch oftmals die Meinung.

Nobuko und Nakao: Risas ständige Supporter

Otani würde man manches Mal gerne irgendetwas Hartes gegen den Kopf werfen, andererseits ist er doch irgendwie niedlich und man kann ihr gar nicht wirklich hassen.

Die ständigen (und vor allem nie deplatzierten) Gags geben dem Anime einen unvergleichbaren Charme. Es macht einfach Spaß sich die Serie anzusehen.

(Nakao), darauf Nobuko: „Halt die Klappe.“

Der Anime war der einzige Shoujo-Anime der derzeit auf meiner Watch-List stand und ich bereue es nicht, ihn angesehen zu haben. Das ist der Typ Anime, den ich mir sofort wieder ansehen würde. Lovely Complex wandert direkt in meine Topliste.

Bewertung:

Action

Comedy *****

Romance *****

Spannung **

Drama ***

Gesamt: 10/10

0 Responses to “Review: Lovely Complex”



  1. Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s





%d Bloggern gefällt das: