Mangashortreview: Kodomo no Omocha

Hach ich hab es neulich erst wieder zum bestimmt 10. Mal gelesen. Und da Kodocha zu meinen absoluten Favoriten gehört, dachte ich das gehört hier auf meinen Blog.

Kodomo no Omocha

Story: Sana Kurata ist 11 Jahre alt, Tochter einer etwas exzentrischen Romanautorin, in dessen Frisur ein Eichhörnchen lebt und ein TV-Star. Sie ist energisch und stets fröhlich… besser gesagt aufgedreht und scheinbar kann nichts ihre Fröhlichkeit beeinträchtigen. Aber in ihrem Privatleben gibt es ein Problem, das sehr an ihrer Laune nagt: In ihrer Schule geht es nämlich ganz und gar nicht komisch zu. Die Jungs ihrer Klasse mobben die wenig Selbstbewusste Lehrerin, dass kein Unterricht mehr stattfinden kann. Die Ursache dafür ist Akito Hayama, sozusagen der Boss oder wie Sana ihn zu nennen pflegt „Der Oberaffe“, der ein Foto von besagter Lehrerin und einem Kollegen beim „Techtelmechtel“ hat. Damit erpresst er die Lehrer, sodass sie nicht in der Lage sind, der Schulleitung davon zu erzählen. Also nimmt Sana die Sache selbst in die Hand und versucht zunächst mit Worten und später auch mit Kräftemessen Hayama zu „besiegen“. Allerdings schafft sie es nicht, sodass sie per Operation „Augapfel“ plant von Hayama ebenfalls ein peinliches Foto zu machen umd ihn dazu zu erpressen seine Fotos zurück zu geben. Allerdings erfährt sie dabei, dass es bei Hayama zu Hause ganz und gar nicht lustig zugeht. Seine Schwester keift ihn am laufenden Band an, bezeichnet ihn als Teufel und schmeisst ihm zum Abendessen aus dem Haus. Sana beschließt zwar, Operation Augapfel weiter durchzuführen, jedoch auch an den Umständen bei den Hayamas zu Hause etwas zu ändern.

Genre: Comedy, Shoujo, Romance, Drama

Melas Eindruck: Zu ernst sollte man die Story von Kodomo no Omocha nicht nehmen. Andererseits befasst sich die Geschichte aber auch mit einigen ernsten Themen aus der Wirklichkeit: Familienprobleme, Freundschaft, Suizidgedanken, Liebe aber auch mit Problemen im Show-Business wie der Klatschpresse oder hysterischen Fans. Trotz vieler ernster Themen, bleibt Kodocha allerdings stets Optimistisch und rutscht nicht wie viele 0815 Shoujo-Serien, sobald es Dramatisch wird in eine extreme Depressive Phase ab, die kaum mehr Spaß macht zu lesen. In Kodocha ist stark zu merken, wie sehr sich die Charaktere, besonders allerdings Hayama (übrigens mein Lieblingscharakter.), weiter entwickeln. Zunächst ist Kodocha allerdings recht kindisch, da es nunmal auch von Kindern handelt, die noch nicht in die Pubertät gekommen sind. Sie verhalten sich dementeprechend, aber auch authentisch. Wir haben keine frühreifen *hust*mitsuki koyama*hust*-Verschnitte. Sondern Kinder, die so einiges mal nicht so ganz verstehen. Besonders in der ersten Hälfte des Mangas ließt man oft „Kapier ich nicht.“ Kodocha gehört wie bereits erwähnt zu meinen Favoriten und ich muss auch nach dem 10. Mal lesen immer wieder lachen. Die Sana – Hayama – Kombi (später auch mit Fuuka) ist nunmal urkomisch. Das einzge, was ein wenig stört, sind die teilweise etwas steifen Zeichnungen.

(10 Bände erschienen bei EMA, Alle Kapitel scalated bei Onemanga. Ich bevorzuge allerdings die deutsche Übersetzung…)

3 Responses to “Mangashortreview: Kodomo no Omocha”


  1. 1 Lisa 30/09/2009 um 20:03

    Oooohh Kodocha ist das Beste! Wie oft hab ich den gelesen (und Anime geschaut .,.) aww. p.p <3
    Zählt immernoch zu meinen Lieblingsmanga. Auch wenn mir die ersten 5 geklaut wurden… (nie wieder Menschen vertrauen die du erst einmal im RL gesehen hast :<)

    • 2 Ama-ri 30/09/2009 um 20:09

      also den anime hab ich erst einmal gesehen (immerhin hat der auch 102 folgen.) aber der war auch super. trotz filler, denn die waren auch alle klasse (wobei die america arc mir ein bisschen zu lang ging)
      aber kodocha ist wirklich der beste shoujo ever.
      ich hab noch alle 10, auch wenn auf band 10 gummibärenflecken sind pp


  1. 1 Top 20 Manga (of doooom) « A Purple Rain Trackback zu 07/06/2011 um 23:10

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s





%d Bloggern gefällt das: