Meine Top 10 Anime

Nach den Top 10 Mucke und Top 10 anime op wird es mal zeit, denke ich, dass ich meine Top 10 anime euch aufdrücke. Als ich so am überlegen war, welche ich denn alle so auswähle fiel mir auf, dass ich noch gar nicht so viele Serien gesehen habe, wie ich dachte. Und vor allem gab es davon wiederum wenige, die ich wirklich gut fand. Fand ich irgendwie erschreckend. Mir fehlen wohl echt noch ein paar Knüller. Und dabei hatte ich echt gedacht, ich hab schon einiges gesehen.

10. Eureka SeveN


Eureka Seven habe ich in zwei Schüben gesehen. Ich musste mich noch ein bisschen an das Mecha-genre gewöhnen, da es mein zweiter Mecha war nach Tengen Toppa Gurren-Lagann. Ich war immer ein bisschen skeptisch und ganz ehrlich, am Anfang fand ich Renton echt nervig. Als ich dann erstmal so richtig in Fahrt war, konnte ich gar nicht mehr aufhören. Was mir besonders an Eureka Seven gefallen hat, waren die Charaktere. Sie waren alle so total verschieden und hatten Tiefe. Das Ende hingegen war so unheimlich kitschig, dass ich mir an den Kopf fassen musste. Das Finale im Ganzen jedoch war sehr gut.

09. Higurashi no Naku koro ni

Nun gut. Higurashis Animation ist richtig mies. Und ich bin echt kein Fan von Horrorstorys. Ich kann zb. Keine Horrorfilme sehen. Higurashi habe ich aber runtergerattert wie sonst was. Ok, ich geb zu ich hab hier und da weg geguckt. Higurashis Story ist wirklich packend und ich weiß nicht warum. Aber ich habe auch geheult. Meine Lieblingsarcs sind glaube ich die ersten zwei (wenn die zweite die ist, von der ich sie denke, dass sie es ist.) und die um Satoko (auch wenn sie echt komisch war und ich sie kaum gerafft hab (und ich Satoko gerne gebackstabbed hätte mit ihrem „nii-nii“ geplärre bah), aber sie war irgendwie ka. Traurig.) Kai war zwar auch gut, dennoch ein wenig zu langsam, auch wenn sie mich Higurashi erst so hoch schätzen gelernt hat. Oyashiro-sama no Tatari uwaaaarrr!

08. Pandora Hearts

Ja richtig, Pandora Hearts habe ich wie man sieht in meinen Top 10 nicht ganz oben hingepackt, sondern recht weit unten (da das hier aber meine Favoriten sind, heißt das gar nichts.). Der Manga hingegen teilt sich fast seinen Platz mit FMA. Was mich an Pandora Hearts störte, war die Animation. Und natürlich der Schluss. Storytechnisch, was die größte Stärke von PH ist, ist es top. Aber ich hätte gerne noch die Kapitel danach gesehen. Falls es noch eine zweite Staffel bekommen sollte, werde ich den Schluss nicht so schlimm nehmen und PH weiter oben hinsetzen.

07. Lovely Complex


Ich bin eigentlich kein Fan von High-School Romanzen. Um ehrlich zu sein finde ich die meisten echt schrecklich. Ok, ich lese ein paar aber das nur, weil ich nix besseres zu tun hab. LoveCom hingegen ist ein Meisterwerk unter den High-School Romanzen. Risa heult zwar beinahe die ganze Serie hindurch, aber ich kann ihrs nicht verübeln. Näheres in meinem LoveCom Review zu lesen =D

06. Soul Eater


Soul Eater, ein weiteres Opfer seines vermurksten Endes. Während die ganze Serie fast absolut gut verläuft, enttäuscht das Ende wirklich. Ich fand sogar den Original Kampf des Animes am Schluss ganz gut, aber die letzte Folge war einfach nur wtf. Soul Eater ist wirklich verrückt und abgefu*kt und genau das ist es, was ich so daran liebe. Die erste Hälfte des Animes ist einfach nur krank, creepy und geil. Die zweite ist ein bisschen zu typisch shounen, aber dennoch gut.

05. Tengen Toppa Gurren-Lagann

Gurren-Lagann, meine erste Mecha Serie. Ich hatte es nach der ersten Folge lange rumliegen gehabt und war die ganze zeit fest davon überzeugt, dass Mecha Serien dumm sind. TTGL hat mich eines besseren belehrt. Es ist zwar total unlogisch (besonders der Schluss wtf.) Aber irgendwie ist es genau das, was Gurren-Lagann seinen Charme gibt. Und Kaminas Sprüche.

04. Kodomo no Omocha


Nach so einer Actionlastigen Serie wie Gurren-Lagann setze ich einen krassen Kontrast mit Kodocha. Hah! Hier meine Damen und Herren seht ihr die wahrscheinlich witzigste und (meiner Meinung nach) beste Shoujo Love Comedy da draußen. Manch einer fragt sich nun  wtf?! Und zu recht. Immerhin erscheint Kodocha total albern und Kindisch und das bestreite ich nicht. Aber Kodochas Witze sind witzig. Ich bin wenn es um Anime geht schwer zu erheitern. Weil viele Witze bei mir einfach gar nicht gehen (ich quälte mich vollkommen emotionslos durch Lucky Star zb.) Kodocha bleibt lustig und fällt nie von seinem Niveau ab für ganze 102 Folgen. Hier gibt es keine Witze, die beim ersten Mal lustig sind, beim zweiten Mal ein Mundwinkelzucken hervorrufen und danach einfach nur noch nervig sind. Denn mehr als zweimal hört man einen Gag nicht. Aber Kodocha kann auch anders: Jedes „Ärkchen“ hat so einen tieferen Hintergrund und ich musste auch mehrmals weinen. Und das nicht nur vor lachen. Gott ich hab grad echt Bock es mir noch mal anzusehen. Nur die Subs waren der letzte Müll…

03. Code Geass: Lelouch of the Rebellion


Wie viel muss man hinzufügen, wenn ich sage, dass ich die ganze erste Staffel (und ich platziere übrigens nur die erste Staffel auf Platz 3.) an drei Tagen gesehen habe? Code Geass ist einfach nur packend und ich war die ganze Zeit am Zittern und mitfiebern xD. Lelouch hat mich zwar immer recht stark an Light aus Death Note erinnert (zwar nicht komplett, aber es gibt parallelen.) aber während ich Light gehasst habe, habe ich Lelouch geliebt. Zumindest in der ersten Staffel. Code Geass ist… TEH TWIST.

02. Ojamajo DoReMi Na-i-sho


Ok. Wie gehe ich meine Rechtfertigung an? Ich kann gut das allgemeine wtf verstehen, das sich wohl gerade jeder denkt, da ich wohl gerade eine unheimlich kindische und kitschige Serie vor solche Knüller wie Gurren-Lagann oder Code Geass stelle. Aber gerade das Kindische, unschuldige ist, was mich gerade so an dieser Serie bewegt. Ich gebe zu, ich bin ein wenig voreingenommen was Doremi angeht. Und ich habe lange überlegt ob, welche Staffel und wo ich Doremi einordne. Ich habe leider immer noch nicht weiter als Sharp geguckt (aber die ultimativen Subber sind damit gerade fertig geworden <3 ) aber ich glaube man kann trotzdem sagen, dass Naisho wahrscheinlich die beste von allen ist. Im Gegensatz zu den regulären Staffeln, hat dieses OVA nur 13 Episoden, doch jede dieser Episoden hat es in sich. Sie befassen sich alle mit einer Person oder vielleicht zwei und lüften, wie der Titel es schon sagt, deren „Geheimnis“. Eine der wahrscheinlich traurigsten Folgen eines Animes, die ich je gesehen habe, ist wohl Folge 12. Jedes Mal wenn ich sie sehe heule ich Rotz und Wasser. Meine liebsten Folgen sind übrigens 1, 4, 12 und 13 =D

01. Fullmetal Alchemist: Brotherhood


Das ist wahrscheinlich keine Überraschung. Auch wenn, FMA Brotherhood noch nicht abgeschlossen ist, kann ich jetzt schon sagen, dass dies wohl mein Favorit bleiben wird. (ok das war mal so richtig gefangirlt.) Soweit hält sich dieser Anime nämlich bestens (wenn auch mit ein paar kleinen Abweichungen) an meinen absoluten Lieblingsmanga. Die unheimlich tolle Animation und Story und alles andere auch stellt das, was sich erster FMA Anime schimpft bei weitem in den Schatten. Ok ich Fangirle mal wieder. Aber ernsthaft. FMA Brotherhood ist geil. Ich verweise einfach mal auf so Folgen wie 19, 25 und 26.

Ich weiß, dass die Liste unheimlich Random aussieht xD Aber hat nunmal jeder so seine Preferenzen :D

Ich sollte echt mal einen Top-Listen Tag einführen, so viele Toplisten wie ich hier veröffentliche xD

4 Responses to “Meine Top 10 Anime”


  1. 1 schneediebin 20/10/2009 um 14:05

    Doremi hat mich jetzt einwenig überrascht, aber das meiste konnte ich mir ja denken p_p
    Ich müsste auch mal sowas machen, aber dann müsste ich stark überlegen, was bei mir auf 1 stehen würde =O

  2. 2 godsch 08/11/2009 um 20:37

    Du solltest mal die alten FMA folgen probieren. Die divergieren zwar von dem manga aber sind trotzdem ganz gut.

    • 3 Ama-ri 09/11/2009 um 12:33

      die hab ich bereits gesehen^^ schon n ganzes stück her. wirklich angetan bin ich vorallem von der letzten hälfte nicht. ich finde dante als bösewicht furchtbar und der movie war alles, nur nicht fma. (und endet auch furchbar.) hassen kann ich den anime allerdings nicht, weil allein stehend ist er wirklich ganz nett, wenn man den manga nicht kennt. und ich bin ja sowieso das fma fangirl schlechthin^^

  3. 4 TopAnimes.Net 16/11/2009 um 18:05

    Horray for Code GEass And Full Metal Alchemist!! whooo!

    those animes are one of my top list!! yepeyy!XD!!


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s





%d Bloggern gefällt das: