Random Blah und Fangirl Aggressionen

Während ich so meine Zeit damit verschwende in diversen Foren zu surfen, fällt mir immer wieder etwas auf:

Wenn es darum geht FMA Serie 1 vs. FMA Brotherhood, gibt es immer noch diese Spinner, die fest davon überzeugt sind, dass FMA 1 soooooo viel besser ist als Brotherhood. WTF?! In den meisten Fällen haben diese Spinner nur 1 oder 2 Folgen von Brotherhood gesehen und es gleich verworfen als billigen Abklatsch, schlechte Artworks, schlechte Synchronisation, mieser Plot. Wir erinnern uns: Sie fanden FMA Serie 1 (was sie gerne als Original bezeichnen. Wollt ihr mich verarschen?!) toll. Also dieses FMA, die den lächerlichsten Bösewicht (Dante achahahaha) hatte sowie die LÄCHERLICHSTE Random Figur zum MainChar gemacht und dann auch noch zu Ed Love interest?! (Ich spreche von Rose.) Ich spreche von dieser Serie, die mit einer Tonne von langweiligen Fillern beginnt und mit einem lächerlichen aus der Luft gegriffenen Ende (sozusagen auch Filler.) endet. Im Schnitt hat FMA 1 (oder die Serie, die mutmaßt sich FMA zu nennen) 10% des Plots des Originals (also des Mangas) behalten und den Rest einfach mal dazu gedichtet.

Ich gebe zu, das Artwork von Brotherhood ist ein bisschen gewöhnungsbedürftig zu Anfang, aber man gewöhnt sich schnell dran. Das einzige, was mir nicht so passt sind die Farbigen Outlines von Eds, Als und Hohenheims Haaren. Aber: sind die Unterschiede wirklich SO groß, den ganzen Anime danach zu verurteilen? Nein, sind sie nicht. ganz einfach:

Hier haben wir einen Screen aus Brotherhood.

Die gleiche Szene aus dem ersten Anime.

Und Vollständigkeitshalber noch mal aus dem Manga

Was fällt auf? F*ck ist Ed im ersten Anime Bishonifiziert worden. Ganz ehrlich er sieht aus wie son Pseudoschönling, den keiner ernst nimmt :< (man erwartet, dass er sich im nächsten Bild mit der Hand durch die Haare fährt…) Aber das will ich gar nicht sagen. Bis auf die Tatsache, dass der Stil Mainstreamtauglicher gemacht wurde gibt es keine Allzu großen Unterschiede (außer die Haare.)

Was der erste Anime außerdem noch verbrochen hat (ja, neben Dante, Rose, Homunculus verwurschteleien und billigen Hintergrundgeschichten) ist Eds Charakter. Er ist einfach eine totale Memme. Er heult und flennt und argh ist so OOC (Zitat von Winry aus dem Manga: „Ihr weint ja nie, darum muss ich das an eurer Stelle tun.“)

Also verrät mir einer, WAS genau den ersten Anime (der mit den Fillern, Plotlöchern, billigen Feinden, sinnlosen Hintergrundgeschichten, ein Al der einen Stein der Weisen benutzt, ein Memmenhafter Ed und unlogischer Loveinterest) besser machen soll als Brotherhood (also der mit einer sinnvollen Storyline, ohne Plotlöchern und nicht vorhersehbaren Plottwists)? Und kommt mir jetzt nicht mit Mustangs Stimme. Ich hab mich an die neue gewöhnt und finde sie überhaupt nicht unpassend.

Genug Fangirl Aggressionen. Ai und Conan nervt es auch schon. …Eigentlich wollte ich nur dieses Bild mal posten weil es so geil ist. Nachdem ich mit den Movies und OVAs durch war, hab ich mir die ein oder andere Anime Folge angeschaut. Herrje und dann war ich vollkommen im Conan-Hype gefangen. Nachdem ich dadurch dann in diversen Conan Foren gesurft bin, habe ich festgestellt, dass alles zwischen band 1 und …naja dem aktuellen Kapitel innerhalb von weniger als einem Jahr passiert ist. wuah. aber ich meine ja, dass es irgendwann gegen Anfang einen Weihnachtsfall gab (außerdem einen an Valentin) und erst kürzlich gab es einen zu Neujahr…also müsste doch zumindest ein Jahr verstrichen sein. D.h. Shinichi wurde nicht versetzt :< nooo. Oder wie jetzt? D: Mysteriös.

Meine liebsten Folgen sind mittlerweile die Desperate Revival Arc (188-193 wobei 188 nur zur Einleitung wichtig ist aber im Grunde nix mit der arc zu tun hat.) Und mir ist auch aufgefallen dass Conan viiiiel zu selten zu Shinichi wird :< (nicht nur in den Movies.) Eine der lustigsten Folgen ist imo Folge 43 Shinichis Eltern sind einfach immer nur herrlich.

Ok das war nun sinnlos, aber wurst. Zeitvertreib ftw.

4 Responses to “Random Blah und Fangirl Aggressionen”


  1. 1 Maia 30/10/2009 um 13:57

    Und der Film hat schließlich alle positiven Gedanken, die ich zuvor zum 1.Anime noch hatte, vollständig vertrieben. (hust Hohenheim, Nazi-Al, Elricestshipperending UND.)

    IST NOCH ETWAS WEIßWURST DA?
    …. x(

    • 2 Ama-ri 30/10/2009 um 13:59

      SCHEIßE die weißwurst hatte ich vollkommen vergessen. Wahrscheinlich war es mein natürlicher überlebensinstinkt, der mir riet das aus meinem Gedächtnis zu verbannen.GAAAAAAH WEIßWURST!ED NOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOO
      *headdesk* *headdesk* *headdesk* *headdesk*
      *dies*….wobei ne. Ich sterb ja nich mal, wenn man mich killen würde.

  2. 3 schneediebin 30/10/2009 um 17:07

    Ich fand der Film passt doch wunderbar zu der Story die FMA eigentlich hat……………………….. *HUST*

    So, als ich mir das durchgelesen habe, ist mir ganz viel eingefallen, was ich dazu sagen will.

    FMA 1 ist ein guter Anime. Wenn er so für sich steht. Also ohne Vergleiche. Es ist spannend es macht bämbäm, auch wenn man sich bei dieser ‚gutdurchdachten‘ Hintergrundstory der Homunculi fragt, wer bitte Greed und Gluttony wiederbeleben wollte. Aber wenn man jetzt FMA 1 mit FMA:Brotherhood vergleicht fällt folgendes auf.

    Original: Da der Anime auf dem Manga basiert, kann man wohl kaum sagen das FMA 1 das Original ist. Original ist sowieso bei Anime das falsche Wort. FMA 1 steht eigentlich für sich alleine und hat ab nem bestimmten Punkt nichts mehr mit FMABH und dem Manga zu tun. Vielleicht kann man dann doch sagen es ist ein Original, weil es für sich selber steht xD Aber BH ist ja keine ‚verbesster‘ Version von FMA1 so wie DBKai von DBZ. Es ist ja der Anime zum Manga. also der Manga Plot im Anime.

    Zu den leuten: FMA1 war gut. Silvester war ja auch anfangs skeptisch, und ohne mich, hätte er über die 5 Folgen nicht hinaus geschaut. Er würde ja schon alles kennen und bla. xD Ich bin aber neugierig gewesen und hab ihn fast dazu drängen müssen. Und jetzt sitzen wir jede Woche mit aufgerissenen Mündern für dem PC und denken uns „WTF????!!! Geil QQ“ FMA:Brotherhood ist einfach epic und könnte sogar TTGL bei mir vom ersten Platz stoßen QQ Aber ohne mich, hätte er nicht weitergeguckt und so kommen die ganzen Leute angerannt und heulen rum. Hätten sie mal weiter geguckt, würden sie es nicht wagen FMA1 als besser darzustellen. Er war gut aber nicht epic. Wer das Nazi-Zeug und Dante blahblah besser findet als DAS… der hat nicht weiter als Folge 5 geguckt.

    Eds Haare: stört man sich eine Folge lang dran. Dann denkt man sich: IST DOCH VÖLLIG WAYNE WIE SEINE HAARE AUSSEHEN! ICH WILL WISSEN WAS DA JETZT PASSIERT MAN!!!!!!!!1

    Roy Mustang: Im ersten Anime fand ich ihn blöd. Random Schönling der randomhaft auftritt und randomhaft Feuer spuckt und randomhafte Sachen sagt. in Brotherhood denk ich mir spätestens seit Lusts Tod: OMFG! SO NE GEILE SAU AAAAH ER IST MEIN HELD!!!!!!!!! naja so oder so ähnlich. Da Mustang in beiden Anime völlig unterschiedliche Charakterzüge hat und anders handelt und auch ne andere Stellung hat, finde ich sogar gut, dass er zwei verschiedene Stimmen hat.

    So das war meine Fangirl Rage und ich halt jetzt die Klappe und guck ob Umineko draußen is x(

  3. 4 Yumiko/Viki 24/11/2011 um 22:46

    XD
    woher hast du das conan&ai pic!?
    Ich will wissen in welcher folge das ist :( ! :)


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s





%d Bloggern gefällt das: