Release

Dieses Mal kann ich leider nicht den ganzen credit für den Kuchen einnehmen x/ ich habe ihn lediglich belegt und dekoriert. Und ausgewählt. Den Teig hat meine Mutter gebacken, weil ich leider keine Zeit dafür hatte. Ein recht simpler Erdbeerkuchen, der einfach nur gut aussieht x) und schmeckt. Der Teig ist ohne Mehl und ohne Fett gebacken. Lediglich aus Nüssen, Eiweiß und Schokolade. Belegt mit Erdbeeren, normale Erdbeerglasur drüber und Sahne mit zerhackten Yogurette Riegeln drin. Belegt mit kleingeschnittenen Erdbeeren, Yogurette, Schokoraspeln und Zitronenmelisse. Wir hatten keine Minze da.

Nungut. Endlich ist die Last der Bewerbungsmappe von mir gefallen. Ich hätte am liebsten geheult. Aber ich habs dann doch gelassen. Ich habe zwar kein gutes Gefühl bei der Sache, aber momentan ist es mir irgendwie auch egal. Ich bin froh endlich in Ruhe gelassen zu werden.

Ich bin. Arschmüde. Ich habe die Nacht irgendwie nur 4 Stunden geschlafen, wenn’s hochkommt. Und die Nacht davor auch nur 5 Stunden. Heute Nachmittag hab ich mich zwar hingelegt aber nach eine Stunde wurde ich dann auch gleich wieder zum essen genötigt. Oh man ich hab keine Lust morgen wieder zurück nach Stuttgart zu fahren. Fürn Arsch eh.

Jetzt kann ich mich zumindest endlich den Dingen widmen, die ich nicht machen konnte, weil es mein Gewissen nicht zugelassen hat. Mal schauen, ob ich nun auch wieder richtige Artworks hinbekomme.

Zuletzt noch bisschen gescribble. War nicht viel seit dem letzten Post un nichts wirklich tolles.

Haha. Er wird doch eh wieder verlieren qq Krüppel Armverrenk fail. Leider. Aber omg sind sie nich süß? <3

Bei der Schulter würde doch jeder sabbern.

Ich weiß nicht mehr, was mich geritten hat, dass ich sie gezeichnet hab. Einer meiner ersten RPG Charaktere. Arisu. Nicht Winry. Sie ist 18, lol ich war damals 13, und irgendwie…komisch. Sie war perm am Angsten und irgendwie einerseits total doof und andererseits irgendwie …ehhja. Oh man. Ich war dreizehn.

Schon wieder Lilem. Ich wollte eigentlich nur ne sparkly colo machen. Von daher sind die Outlines eher…naja…crap.

3 Responses to “Release”


  1. 1 Xeslana 27/04/2010 um 21:25

    Hi!

    Gibt es zu dieser Köstlichkeit von Kuchen auch ein Rezept? Der sieht soooo lecker aus. Hätte am Liebsten in meinen Bildschirm reingebissen. Vorallem der Teig würde mich interessieren (:

    Liebe Grüße


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s





%d Bloggern gefällt das: