Nisynn: In Dunkelheit geboren Teil 2

Ihr müsst wissen diese Story ist mir furchtbar peinlich. Das ich mal sowas vollkommen Badficciges geschrieben hab, ist ein ziemlicher Schlag gegen mein Ego x/ Ich finde nicht mal die Dragonballfics so schlimm, weil da gabs keine Sues, sondern nur Characterbashing. Und prepubertäre Kommentare. Aber Nisynn (oder auch Nie Sinn.) ….naja, wollen wir uns direkt wieder ins Getümmel stürzen.

Act 2: Nisynns Geheimnis (oder auch nicht Geheimnis, weil sie es jedem dehergelaufenem Bimbo erzählt.)

Langsam öffnete sie die Augen. Wer? Ein dämmriges Licht umgab sie. Sie spürte die Anwesenheit einiger Personen, die ihre Blicke scheinbar nicht von ihr abwendeten. VerGestört blickte sie um sich. Sie sah nichts außer verschwommenen Gestalten. Nisynn setzte sich aufrecht hin langsam konnte sie wieder klar sehen. Als sie sich aufsetzte fiel ihr irgendetwas Feuchtes in den Schoß IHGITT, womöglich ein Waschlappen Algen oder ähnliches.

„Ni-chan?? Geht es dir gut??“ fragte eine weibliche Stimme.

„Kyraâ?? Nee-san??“ Nisynn rieb sich die Augen.

Das Mädchen, mit den purpurnen, hüftlangen, hochgesteckten Haaren *sigh* und den braunen Augen Edelsteinen, lächelte. „Ja!“

~*Kyraâ Chie (Ausg.: Kirah Tshije): Beruf unbekannt ~ 22Jahre ~ Kyraâ ist die Große Schwester von Nisynn. Sie interessiert sich sehr für Magie. hahaha *auf den Schenkel klopf**~

Nisynn schob die Lehrerin mit dem Pappschild beiseite und guckte Kyraâ fragend an: „Was machst du hier??“

Na ja…ich wollte gucken wies meiner kleinen Schwester geht! Ich dachte ich platze einfach mal in den Unterricht, zufälligerweise wenn du grad wieder deine Suekrämpfe hast.“ Kyraâ grinste.

„Das hättest du auf später machen können!! Ich komm alleine klar!“ antwortete Nisynn bockig. Tsundere!Sue

Kyraâ hielt die Hand an die Stirn ihrer Schwester. „Hat sie etwas auf den Kopf bekommen??“ Die Lehrerin versteckte scheinheilig die Vase hinter ihrem Rücken.

„Irgendwas…“ murmelte Nisynn.

„Was irgendwas?“ hakte Kyraâ nach.

„Ich habe etwas gespürt…“

„Was??“

„Die Anwesenheit von irgendetwas in meiner Nase…nicht die Popel…ich meine…etwas anderes…sowas wie ein Insekt…vieler Personen…nicht die Klasse…ich meine…andere…solche wie die Mhrea…oder ähnliche

„Mhrea?? Wir … sie können doch gar nicht mehr existieren… ich meine…“

„Ich weis was du meinst…doch …wir sollten nach der schule darüber reden!!“ sagte Nisynn schnell.

„Das denke ich auch…können wir jetzt mit dem Unterricht fortfahren oder habt ihr euer mysteriöses, wichtigtuerischen Sue Geplänkel immer noch nicht abgeschlossen??“ meinte Mououtoki.

„Ja, klar, Sensei…“ sagte Nisynn. „Tut mir Leid…“ fügte sie noch schnell hinzu.

Dann ging Kyraâ und der Unterricht nahm seinen lauf. Ende gut alles gut =)

Nach der beinahe ewiglangen Stunde klingelte dann der erlösende Gong. Es war Pause.

Die Klasse stürmte nach unten. Was blieb war der niveaulose Abschaum: Nisynn als Nachzügler mit dem Kopf gesenkt.

„Nisynn??“ fragte eine Stimme von hinten, Nyoko. Surprise se- ich meine natürlich Stimme. haha.

„Ja?“ die angesprochene drehte sich um.

„Warte kurz, okay??“ Nyoko steckte sich noch ein Radieschen in den Mund und ging dann zu Nisynn. Dann gingen beide die Treppe hinunter zum Schulhof.

„Was ist Mhrea??“ fragte Nyoko plötzlich.

„Das willst du nicht wissen…“ antwortete Nisynn und drehte den Kopf weg.

„Doch, das will ich!“ sagte Nyoko hartnäckig. Wir aber nicht.

„Du hältst mich dann für total verrückt, wenn du das nicht schon tust… ich tue es, meine Liebe, ich tue es. wer hört schon stimmen im unterricht??“ Nisynn lachte.

„Nein, tu ich nicht! Sag doch einfach! Ich werde sicher nicht lachen!! Und für verrückt halten wird ich dich sicher auch nicht!!“ Nyoko lächelte.  Das sagt sich so leicht, denn was jetzt kommt wird uns überhaupt nicht überraschen:

„Dämonen.“ Sagte Nisynn knapp.

„Wer? Mhrea??“ fragte Nyoko. Nisynn nickte.

„Ziemlich üble Sorte. Vernichten alles was ihnen im weg steht und fressen mal wieder alles auch…“ sie stoppte.

„Auch was?“

„Nichts..“ Nisynn schaute wieder weg.

„Menschen??“ fragte Nyoko.

Nisynn sagte nichts.

„Also ja? Gott, dir muss man ja alles aus der Nase ziehen.“ Nyoko schaute sie an.

„Ja…auch meine Eltern sind durch Mhrea gestorben…meine Schwester hat dann die Königin und somit alle ausgelöscht…na ja… deshalb ist es auch komisch.“ Sagte Nisynn. Kurzes Time-out bitte:  Also wir haben gerade erfahren, dass es nicht nur allefresser Berge gbt, sondern auch allesfresser Dämonen. 2. Wissen wir, dass nicht nur Nisynn eine Sue ist, sondern auch ihre Schwester ist eine Sue. 3. Wurde hier ein klischeehafter Sue Charakterzug bestätigt: Sues erzählen immer direkt alles, egal wie geheim es ist. Und die Leute glauben ihnen sofort.

„Vielleicht wollen sie Rache…“ schlussfolgerte Nyoko ganz logisch, weil sie sich so gut mit diesem Themengebiet auskennt.

„Rache…oder sie wollen den Schlüssel zu Kenrie…“

„Kenrie??“

„Ja, das Zentrum der Macht verborgen in den Bergen des Schicksals“

„Die Berge des Schicksals?? Davon hab ich ja noch nie gehört“

„Kannst du auch nicht. Sie stehen in Hane-i! Eine andere Dimension.“ DUNDUNDUN Wer hätte das gedacht?

„Aha…“ In der Tat, aha.

„Nisynn…“ Nisynn schaute zu Boden.

„Was ist?“ fragte Nyoko.

„So heißen die berge. Geschaffen von der Schwärze, ja, ich bin mir ziemlich sicher das die verstorbenen Seelen der Mhrea den Schlüssel zu Kenrie wollen…“

„Aber das ist ja dein Name! Was für ein ZUFALL! Und wo sind die Seelen der Mhrea?? In deinem Kopf?

„Ja, das ist mein Name, Captain Obvious. Ich würde aufs Jenseits tippen, wenn sie noch nicht die Stärke der Schwärze verwendet haben. Und wenn, dann haben wir ein großes Problem.“

„Wieso? Ist die Schwärze so mächtig??“ Wie sie schon einfach voll alles glaubt, aaaalter.

„Ja. Sie könnte die Erde auf einmal verschlucken. Warum gehts hier eigentlich immer ums essen? Doch sie will noch mehr Macht! Deshalb will sie ebenfalls die Kraft des Kenrie erlangen.“

„Wow…und wo ist diese Dimension Hane-i und der Schlüssel zu Kenrie??“

„Ich hab keine Ahnung wo sie ist ich war noch nie da. Mh … der Schlüssel… der steht vor dir…In Form einer Mary Sue.

Nyoko schaute Nisynn erstaunt an.

„Du?“

„NYOKOOOO-SAAAAAN!!!“ Danke, für die Erlösung.

Nyoko und Nisynn schauten erschrocken zu einer Gruppe schrecklich gekleideter Mädchen.

„Ah! Taniko! Hoshi!! Hikaru!!“ rief Nyoko den Mädchen zu, nahm Nisynn bei der hand und rannte zu den Mädchen hin.

„Wer ist das denn??“ fragte Taniko angeekelt, das Mädchen mit den violetten Haaren, die zu zwei Schnecken zusammengebunden waren, woraus wiederum ein paar Strähnchen raushingen, die etwas lockig waren, die wiederum in alle Richtungen abstanden, die sehr verschieden waren, den Fliederfarbenen Augen und den etwas ausgefallenen Klamotten.

~*Taniko Isao (Ausg.: Taniko Isa-o): Schülerin ~ 16 Jahre ~ Taniko trägt gerne etwas ausgefallenere Klamotten nein, wirklich?, denn sie meint dadurch käme ihre Figur besser zur Geltung *headdesk*. Wodurch sie schon öfters mit der Schulleitung konfrontiert wurde, da sie die uniform nicht trug. Zudem macht sie noch Rhythmische Gymnastik :ugly:, was die anderen für Verrenkungen halten. Taniko ist ziemlich aufgeweckt und kann meist ihre Klappe nicht halten. Außerdem kann sie noch ziemlich gut Schauspielern, wodurch sie ihr Taschengeld des Öfteren um ein paar Yen aufpäppelt. Ehm oook.*~

„Das ist Nisynn Chie! Sie ist neu in der Klasse! Sie sitzt neben mir.“ Antwortete Nyoko mit einem lächeln im Gesicht. Über ihr Gespräch würde sie erstmal nichts sagen. Sie muss ihre freunde erstmal ein bisschen aufweichen, bevor sie mit den ganz schlimmen Geschichten rausrückt.

„Aha, na dann… Ich bin Taniko! Taniko Isao!“ Taniko lächelte und streckte ihre Hand aus, die Nisynn nickend annahm. *nicknick**handschüttel*nicknick*

„Soso, Nisynn also. Hier hat sich schon nein bisschen was rumgesprochen, dass hier jemand neues ist. Stimmt es das sie im Unterricht zusammengebrochen ist??“ fragte ein Mädchen, mit kürzeren, roten haaren und braunen Augen.

~*Hikaru Aoki (Ausgesprochen wie geschrieben NO WAI): Schülerin ~ 16 Jahre ~ Hikaru ist eigentlich ziemlich nett, was sie aber gerne verbirgt, TSUNDERE aber auch sehr ernst womit sie so ziemlich das genaue Gegenteil von Taniko ist. Sie liebt Musik und Spielt Querflöte. Warum haben sie alle so beknackte Hobbies?*~

„Ähh…ja…na ja…“ Nyoko wusste nicht was sie sagen sollte.

„Ist schon gut, Nyoko-chan!“ Nisynn lächelte.

„Kann jedem Mal passieren! Ich hab auch schon mal nen Tisch demoliert! Das ist eigentlich fast dasselbe.“ sagte Hikaru und grinste, dann reichte sie Nisynn auch die Hand.

„Hey, jetzt lasst mich mal, klar??“ gab eine andere patzig zur Bemerkung, Hoshi. Sie hatte langes blondes haar das sie vorne zu zwei art Zöpfen zusammengebunden hatte eigentlich waren es zwei Hundeförmige Haarverdrehungen und der Rest der haare hinten runterhing.

~*Hoshi Kanno (Ausg.: Hoschi Kanno (wie kann und o XDXDXDXD): Schülerin; Jobbt nebenbei in einem Café ~ 14 Jahre ~ darf man mit 14 schon jobben? Hoshi liebt es zu singen und hat auch eine wunderschöne Stimme zudem wird sie auch noch von massig Jungs umschwärmt aber die sind meist in ihrem alter oder jünger wobei sie viel mehr auf ältere steht und fast jede Woche einen neuen toll findet. Sie kommt ursprünglich aus Osaka woher ihr leichter Dialekt kommt. orz. Sie arbeitet noch in einem Café also in zwei? da ihre Eltern ziemlich aufs Geld aufpassen, da Hoshi für ihr leben gern Shoppt, da sie chronische Kleiderschrankunterfüllung hat, da sie ihre Klamotten nach dem tragen immer verliert und öfters kurz nach Taschengeldausgabe pleite ist. Sie wirkt etwas gefühlskalt ist aber im Grunde sehr nett.*~ kurz: Mary Sue.

„Also das eins mal klar is, klar?“ meckerte sie los. Alles lachte. Witz komm raus, du bist umzingelt.

„Was lacht ihr so blöde??“ sie schaute grimmig in die Runde.

„Du wiederholst dich“ grinste Taniko.

„Is mir doch egal!“ sagte sie und wendete das Schnitzel in der Pfanne sich wieder Nisynn zu.

„Also: Nyoko-san is MEINE Freundin, klar? Du nimmst se mir nich weg!!“ sagte sie und schaute Nisynn in die Augen wobei diese etwas zurückwich. Kindergarten Ahoi!

„Schon klar!“ sagte Nisynn und setzte ein gequältes lächeln auf. Sie fand es nicht so toll eine Mary Sue Konkurrentin zu haben.

Dann lächelte Hoshi.

„Das find ich gut!“ sagte Hoshi, legte den Arm um Nisynns Schulter und lächelte.

„Hoshi, mein Name, Brudda!“ sagte sie dann.

„Also, wir sollten uns langsam mal wieder Rein bewegen, nächste hab ich aus. Wer noch??“ fragte Nyoko.

„Ich…Ich meine…Wir also Ich und mein Unsichtbarer Freund Olaf!“ sagte Taniko.

„Mh…Ich auch…“ sagte Hoshi.

„Find ich gut! Treffen wir uns dann nachher im „Tick!“??“ fragte Hikaru und schaute in die Runde.

„Klar!“ antworteten Nyoko, Taniko und Hoshi.

„Und Nisynn bring ich auch mit, ja? Ni-chan??“ Nyoko lächelte Nisynn an.

„Mh…ja meine sis ist eh nicht zuhause…Moment ich wollte sie ja noch nach der Schule treffen…och…egal!“ sagte Nisynn und lächelte. Dann gingen alle rein.

Es. Ist. Vorbei. *ausatme* danke. Diese Badifc ist so Bad das ich davon Ausschlag bekomme. Oh man. Und das war erst der Anfang dieses Disasters. argh.

Nungut. Wir sind nun dem kompletten Maincast begegnet. Alle weiteren Personen sind unwichtige Sidechars. Außer vielleicht Mary Sues Nisynns Schwester. Hoshi ist wirklich sowas wie die zweitschlimmste Sue in der Fic, macht euch auf was gefasst.

1 Response to “Nisynn: In Dunkelheit geboren Teil 2”


  1. 1 schneediebin 02/06/2010 um 21:40

    Nyoko glaubt auch noch, dass es den Weihnachtsmann gibt.
    Und ich bin einwenig verwirrt. Warum ist die Schwester aufeinmal im Klassenzimmer? Und dass mit den Dämonen und Gebirge hab ich nu nicht geblickt, aber das hat ja Nyoko schon für mich getan x/ Naja, vielleicht brauchen die Berge und die Dämonen einfach ein Snickers, wenn sie so viel hunger haben?


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s





%d Bloggern gefällt das: