Fantabulous Artbookzuwachs

Nachdem ich heute mein D.Gray-man Artbook erhalten habe und ich nun mal alle neuen Artbooks auf einem Fleck habe, ist mir aufgefallen, dass ich noch gar nicht mit meinen neusten (naja ’neusten‘) Errungenschaften geprahlt habe. Im letzten halben Jahr ist mein Artbookbestand um 4 gewachsen. Ich liebe Artbooks. Achja und mein 2012 Kalender, dazu aber später.

Zuerst meine Artbooks:

von links oben nach rechts unten: Umakoshi Yoshihiko „Toei Animation Works“, Foo Midori „Book of Pictures“, Nao Tsukiji „Nostalgia“ und Katsura Hoshino „D.Gray-man Illustrations: Noche“. Wobei letzteres die Veröffentlichung von Tokyopop Deutschland ist. Wow ein deutsches Artbook in meiner Sammlung. Das erste seit der Sailor Moon Art Edition 3. Wobei ich etwas enttäuscht bin, dass sie das Cover geändert haben. Das Originale Cover zu „Noche“ gefiel mir besser. Das ist allerdings zum Aufklappen innen. Immerhin.

Das erste dieser Artbooks war Umakoshi Yoshihikos „Toei Animation Works“. Ich bin rein durch Zufall darauf gestoßen und als Doremi und Heartcatch Precure Fan musste ich da natürlich zugreifen. Das war irgendwann im Juli oder so.

Als erstes gibt es in dem Artbook ein aufklappbares Poster des Coverbildes, das neu für dieses Artbook gezeichnet wurde. Es ist schön mal was neues von Doremi zu sehen.

Das Buch enthält eine Reihe von Promotion Arts zu Heartcatch und Doremi, sowie CD und DVD Cover usw.

Die meisten Bilder von Doremi kannte ich allerdings schon, da gab es wenige Überraschungen. Trotzdem schön sie in gedruckter Form zu besitzen.

Wobei ich dieses hier nicht kannte. Und ich mag es sehr gerne =D

Ein sehr interessanter Teil waren wie ich finde die Character design sheets und die Key Animation Frames. I like. besonders da die Szenen, die darin abgedruckt wurden alle sehr schön dynamisch waren. Ich liebe dynamische Bilder. Oh ja.

Als nächstes war dann Foo Midoris „Book of Pictures“ dran, ein wahrlich dicker Wälzer mit 320 Seiten vollgepackt mit wunderschönen Bildern. Voll in Farbe. Einen Großteil des Buches nehmen Charakterzeichnungen ein, die so detailreich und unterschiedlich sind, dass es Spaß macht jedes einzelne genauer zu betrachten.

Die einzelnen Artworks variieren vom Ton und Motiv sehr. Sie reichen von leicht grotesk …

bis quietschebunt und shiny.

Genauso wie die Motive variieren, variiert auch der Stil. Es gibt viele Bilder im sehr Anime typischen Stil, aber auch semi-realistische Bilder. Die Techniken, die sie verwendet sind auch alle sehr verschieden. Während die meisten Bilder CG sind, findet man auch Traditionelle Bilder mit Copics oder Aquarellen.

Also ich habe es nicht bereut. Es ist ein Buch proppenvoll mit Stimmungsvollen Bildern, so unterschiedlich vom Motiv. Wunderbar. Dieses Artbook lege ich jedem Artbooksammler ans Herz.

Zusammen mit Foo Midoris „Book of Pictures“ habe ich mir Nao Tsukiji „Nostalgia“ gekauft. Beide Artbooks habe ich schon länger geliebäugelt, habe sie mir dann irgendwann im September geholt. bzw. schon früher. Im September kamen sie an.

Nao Tsukijis Bilder strotzen geradezu vor Details, sodass man bei manchen Bilden stundenlang gucken könnte und immer noch nicht alle Details gefunden hätte. Sie sind Größtenteils sehr farbenfroh und voll mit…Edelsteinen. Ich glaube sie steht total auf Edelsteine.

Auch sie variiert stark mit ihrem Stil und Motiven. Die Bilder sind größtenteils Aquarelle, der Rest besteht aus Digitalen Colorationen. Ihr Stil ist sehr fein und die Charaktere haben schier endlose Beine. Und die Kerle sehen alle etwas gay aus, aber die Motive gefallen mir alle sehr. Ich bewundere sie für diese ganzen Details.

Zuletzt noch mein neuster Zugang: Katsura Hoshinos D.Gray-man Illustrations „Noche“. Ein wenig auf der dünnen Seite, dafür war es auch verhältnismäßig günstig. Leider gibt es keine neuen Bilder, außer dem Originalcover, das hier nicht mal als Cover benutzt wurde. Trotzdem schön anzusehen. Das Buch besteht hauptsächlich aus Kapitelbildern und den Covern für die Manga.

Ich bin kein Hardcore D.Gray-man Fan, aber ich mochte Hoshinos Bilder immer recht gerne, weshalb ich mir dieses Artbook auf gekauft habe. Die Bilder sind alle sehr Stimmungsvoll und passen gut zum Ton des Mangas.

So das wars von der Artbook seite. Nun prahle ich noch kurz mit meinem Neuen Kalender, der auch schon seit November hier rumhängt.

So wie dieses Jahr wieder ein Pandora Hearts Kalender. Ich hatte kurzzeitig noch überlegt, ob ich mit den zu Ao no Exorcist oder One Piece holen sollte, habe mich dann aber wegen Jun Mochizuki Awesomeness für PH entschieden. Leider gab es dieses Jahr kein FMA zur Auswahl, sonst hätte ich eventuell in Hoffnung auf neue Bilder für den entschieden.

Wie 2011 besteht der Kalender zum Teil aus Kapitelcoverbildern oder ähnlichem und ein paar neuen für den Kalender angefertigten Bildern.

Ich muss allerdings zugeben, so sehr ich Jun Mochizukis Bilder und Pandora Hearts liebe und so toll ich diesen Kalender auch finde, gefällt mir der von 2011 vom Layout sowie von den motiven her besser. Nicht, dass ich bereue ihn gekauft zu haben. Er ist trotzdem wundervoll.

So. Das wars fürs erste mit geprahle und ich denke so schnell kaufe ich auch keine Artbooks mehr. Das war verdammt viel dieses Jahr mit 6 Artbooks insgesamt. Holy Cow. Und mein sexy Finger musste auch viel zu viel Modeln.

3 Responses to “Fantabulous Artbookzuwachs”


  1. 1 schneediebin (@schneediebin) 23/12/2011 um 03:03

    Ich dachte ja zuerst ich neide wegen D.Gray-man. Nun neide ich mehr wegen dem Kalender und dem Book of Pictures

  2. 2 Lightning 07/08/2012 um 14:47

    wow, kann man das Tsukiji Nao Artbook auch in Deutschland kaufen oder muss man es importieren?
    Der PH-Kalendar ist sooo schön! wow!

    • 3 Ama-ri 08/08/2012 um 15:11

      Also ich habe es über cdjapan.co.jp importiert, dort gab es das für knapp 25 Euro umgerechnet + Versandkosten (um die 10-15Euro) Allerdings ist es dort leider nicht mehr zu haben. Aber ich weiß zumindest von dem deutschen onlineshop groberunfug.de, dass sie das für dich erledigen. Dort bieten sie es für 47 euro + 6 euro Versand an. Auf Play-asia.com gibt es das Artbook für um die 34 Euro, Versand wieder ähnlich wie bei cdjapan. Allerdings braucht man in dem Fall auch eine Kreditkarte oder alternativ PayPal. In Deutschland wurde es nicht gedruckt, von daher kommt man um das Importieren nicht herum. Falls man keine Kreditkarte hat, kann man zu groberunfug zurückgreifen, da das ein deutscher Comichändler ist (das geht in der Regel immer recht schnell), ist aber verhältnismäßig teuer.


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s





%d Bloggern gefällt das: