Manchmal schreibe ich auch über Anime

Wusstet ihr, dass ich ganz ganz ursprünglich aus diesem Blog einen Anime Blog hatte machen wollen? Nein? Naja, jetzt wisst ihrs. Ich habe aber schnell festgestellt, dass regelmäßiges Animebloggen nichts für mich ist. Ich meine, ich bin an meiner absoluten Lieblingsserie (Muss ich jetzt in Klammern dazu schreiben, welche dies ist? *hust*FMA:B*hust*) gescheitert. Und wenn ich nicht mal das hinkrieg, wie soll ich so über Serien schreiben, die mich nur mäßig interessieren? Naja ok. Ich dachte, ich werde ein paar Worte über die derzeitige Herbst Season los. Nein, wirklich. Mal gucken, was ich bisher alles so geguckt habe.

Chuunibyou demo koi ga shitai Den Titel musste ich nun nachgucken. Das bedeutet sehr frei übersetzt sowas wie „Sie hat einen an der Klatsche, aber ich steh trotzdem auf sie“ oder so. Ich dachte ich benutze diesen ~*AlLseIts BeLieBteN*~ Anime mal als Eyecatcher. Mwahaha wie bin ich doch gewieft. Ich könnte es auch gleich als aufhänger dafür benutzen, wie sehr ich a) die deutsche Anime Community hasse. Ich verabscheue sie. Nein, ehrlich. Bah. und b) Gawd, please no. Mal ganz ehrlich ich habe heute aus jux durch ein paar deutsche Animeblogs gewühlt (die kann man doch grad alle in die Tonne kloppen. Srsly. Wer interessiert sich für Cosplayfotos? Ohne Scheiß.) und falls mal doch jemand was über Anime geschrieben hat war es ein „omG Chu2byou so sugoi desu kawaii shitfuckmotherfucker“ oder so. Ich habe auf genau einem Blog ein negatives Review gelesen. Alter. Bei mir verursacht dieser Anime Brechreiz. Und ich gestehe, dass ich ihn dennoch bisher nicht gedropped habe. Warum? Warum? Ich verstehe mich selbst nicht. Ich hätte jetzt gesagt Guilty Pleasure. Aber von Pleasure hat das nichts. Eher ein „Mir ist langweilig, gucke ich jetzt doch den Inzest Anime oder noch eine Folge Derpfuck? Mhhnnaaagh nehm ich Derpfuck.“ Ok, mal zurück zum Thema. Ich habe rein prinzipiell nichts gegen Moe. Ich mag nur nicht, wie es in jüngster Zeit glorifiziert wird. Zugegeben, ganz so blöd fand ich zb K-On! gar nicht. Es war ein ganz unterhaltsamer Slice-of-Life. Chu2fuck dagegen…Schreit geradezu „OMG GUCK ICH BIN SÜß DU MUSST MICH SÜß FINDEN OMG KAWAII DESUUU UGUGUGUUUU~~“ alter. Was findet ihr daran toll? Was? Was??? Ok schluss. Ich rate das Ding mal.

2/10. (ein Punkt für die gute KyoAni animation und ein weiterer dafür dass es tatsächlich einmal(!) geschaft hat meinen Mundwinkel zum zucken zu bringen.)

Sukitte Ii Na Yo ~*Sag „Ich liebe dich“*~ Heute im Sonderangebot: Shoujo Kisses. Ahh, well. Was soll ich dazu sagen. Das ist schon eher ein Guilty Pleasure. Shoujos im allgemeinen sind das. Sukitte könnte generischer gar nicht sein. Outsider!Fem Lead trifft auf Schulidol!Male Lead und plötzlich ist er interessiert an ihr und sie „omg, der ist doch doof, ach eigentlich doch nicht ok lass uns knutschen, ich find dich geil“. Vorhersage: Es kommt noch ein 2. Kerl der sie plötzlich auch toll findet und omg love triangle, wie wird das bloß ausgehen? Vorhersage²: Irgendwann fällt garantiert ein Satz wie „mein Lieben und dein Lieben sind anders“ oder so. Enter Sukitte, Shoujo Anime123. Positiv: Naja es könnte schlimmer sein *hust*Bokuragaita*hust* negativ: Diese. Fem. Lead. Allllter. Kann nicht gerade sprechen. Ja, ich habs kapiert du bist schüchtern und hattest nie Freunde, aber wieso hat es dein Sprachzentrum deshalb geschädigt? Außerdem: Dieses Opening. Wenn ich das nicht jedes Mal skippen würde, wäre ich schon bevor das zu ende ist spätestens eingeschlafen.

Wertung: 4/10, es könnte wirklich schlimmer sein.

Psycho-Pass Okay, keine Ahnung, was ich davon halten soll. Ich guck es. Es unterhält. Die Fem Lead nervt etwas, die anderen Charaktere haben in etwa die Tiefe eines Pfannkuchens. Alles in allem fällt mir nicht so viel dazu ein außer, dass es Cyber Punkig ist. Irgendwie. Das Setting ist eigentlich ganz cool. Die Story ist…ehmmm wo genau, weiß ich eigentlich grad nicht so. Vielleicht kommt das noch.

5/10, mehr fällt mir dazu wirklich nicht ein.

Shin Sekai Yori (From the New World) Ich ging an diese Serie ganz unvoreingenommen heran. Die ersten 2-3 Folgen waren joaaa k. Folge 4 war es glaube ich, machte das ganze etwas interessanter und ich dachte „oh cool, es ist also keine Fantasywelt sondern eine Dystopie“ und Folge 5 dagegen war eher ein: F- what, wait stop, what is- what. Hä? Folge 6 brachte mich dagegen zum Facepalmen. Ach mensch, ich weiß auch nicht. Die Serie baut eine gute Stimmung auf, die auch durch den Soundtrack schön untermalt wird und kann auch Spannung aufbauen. Aber dann gibt es immer wieder so Momente wo ich mir denke „warum handeln die Charaktere jetzt so?“ Sie sind für mich teilweise überhaupt nicht nachvollziehbar. Besonders der Hauptcharakter hat unheimliche Schwankungen, von dem einen Kerl (satoru?) Mal ganz abgesehen. Es hat ein tolles Setting, aber die Charaktere sind wiederum sehr platt.

5/10, Folge 5 war wirklich irgendwie… all over the place.

Robotics;Notes Es hat ein Semikolon im Titel, es müsste doch irgendwie Mindfuck sein, oder? Dachte ich. Ist es nicht wirklich. Ich hatte hohe Erwartungen an Robotics;Notes. Schließlich gehört Steins;Gate zu meinen absoluten Lieblingsanime. Und es ist von den Selben Machern. Aber ok Chaos;Head war auch von denen und das war purer Trainwreck. Robotics;Notes? Irgendwo dazwischen. Es ist nicht langweilig. Aber wirklich spannend ist es auch nicht. Der Fem Lead geht mir zur Abwechslung mal nicht auf den Keks. Obwohl sie doch sehr hyperaktiv ist. Der Male Lead dagegen? Meh. Die Story? Ich hab keinen Schimmer. Ein Schulclub baut einen Roboter. Für eine Roboter Expo. Cool.

6/10, wirklich überzeugt bin ich trotzdem nicht.

Zetsuen no Tempest Ok, ich weiß nicht ganz wo ich ZoT einordnen soll. Shounen? Ich hoffe mal die Male Leads werden nicht gay. Gut, dass der eine Mal ne Freundin hatte. Ich hoffe das bleibt so. Ansonsten: Die Story ist interessant. Die Charaktere nerven mich zur Abwechslung mal nicht. Es ist Urban Fantasy. Ich bleibe dran, hoffe dass BONES sich nicht wieder ein BONESEnde (*hust*FMA1undSoulEater*hust*) macht. Bitte, BONES. Ich liebe euch. Aber eure Originalen Enden sind scheiße.

6/10, aber könntet ihr bitte aufhören permanent Hamlet zu zitieren?

Kami-Sama Hajimemashita Enter Shoujo Kiss-Szene 2. Diese Bilder habe ich mit Absicht gewählt, natürlich =D Ok, weitas besser als Sukitte ist Kami-Sama Hajimemashita. Es ist zumindest lustig und kein Dramarama. Ich mag Shoujos lieber wenn sie irgendwie witzig sind. Ich meine Hallo Lovely Complex: So sollten Shoujos sein. Damn. LoveCom. Aber gut, zurück zu Kamisama. Wir haben einen Dämon!Bishi und eine Suddenly Goddess!Fem Lead. Keiner von beiden nervt mich. Ok die zwei Maskottchen tun es irgendwie, aber so schlimm sind sie auch nicht. Aber warum haben ALLE shoujos bei so „Blush-Er ist ja irgendwie doch handsome/cool/nicht blöd“ dieses Klingelrasselgeräusch? Dieses BLILILINGSCH. mit Leuchtfusseln im Hintergrund. Ach, Shoujos. Guilty Pleasure.

6/10, Außerdem ist es episodisch. Damn, ich liebe episodische Anime. Wirklich.

Tonari no Kaibutsu-kun (sprich: Das Monster-kun von nebenan) Shoujokiss Szene 3. Hachja. Wie sie in Shoujos fast immer in der ersten Folge knutschen. LoveCom btw nicht. Ist das wirklich notwendig um die Leser zu fesseln? Aber gut. Tonari ist witzig. Der Male Lead ist einerseits retarded andererseits geniuz. Ein bisschen nervig. Was den Anime allerdings von den 123Shoujos abhebt ist der Femlead. Sie ist so total Antishoujo, I love. Ich kenne den Manga schon und ich weiß, dass es ein ewiges Hin und Her ist, aber es hat einige ausgleichende Comedy Momente.

6,5/10

Ixion Saga DT Kommen wir zu den 2 Serien, auf die ich mich jede Woche freue: Den Anfang macht Ixion Saga DT. Ixion Motherfucking Saga DT. Ich liebe ~*Erecpyle Dukakis*~ Er hat diesen grandiosen Namen und dank unseres Protagonisten keine Eier mehr. Ixion Saga ist pure Comedy. Es parodiert die momentan sehr zahlreichen „Hups, ich bin in einem MMO“ Serien sehr glanzvoll. Es ist nicht jedermanns Humor. Meiner aber auf alle Fälle. Es hat einen Loser Nerd als Hauptcharakter, einen Muskelmann mit vorliebe für kawaii, eine Transgender Maid und eine Loli Prinzessin. Dann wären alle Klischees vereint. Und es hat ~*Erecpyle Dukakis*~ Eine Episode wird gleich 3x besser, wenn dieser Wunderknabe auftritt.

7,5/10, Habe ich schon erwähnt, dass ich Erecpyle Dukakis liebe?

Magi – Labyrinth of Magic Das beste zum Schluss. Enter Magi, meinem aktuellen Shounen Favoriten und auch Favoriten der Anime Saison.Es hat gewisse Parallelen zu FMA. Nicht im Sinne von „Es hat von FMA abgeguckt“ Ich meine unterschiedlicher könnte das Setting nicht sein. Sondern eher im Sinne von den verschiedenen Parteien und Charakteren, die alle ihre eigenen Ambitionen haben. Magi hat durchaus ein paar flache Antagonisten, aber diese leben nie lange. Die wirklichen Antagonisten sind alles andere als Flach. Was mich ein weeenig gestört hat, war, dass die ersten Kapitel stark komprimiert waren und dadurch hier und da ein bisschen was zu kurz kam. Aber im allgemeinen hat Magi den Charme der Mangavorlage behalten und während es aktuell noch recht…fröhlich ist (trotz ein paar toter) wird es sehr schnell düster werden. (Aber keine Angst an die Freunde des Magi-Humors. Er wird immer wieder auftauchen, wenn die Situation es zulässt)

8,5/10 Magi wird noch grandios, wenn sich der Anime an die Vorlage hält. Hoffentlich wird es nach der Balbadd Arc eine 2. Staffel geben. Ich brauche kein Pandora Hearts 2 oder Ao Ex 2, danke.

Puh, soviel zu den Serien die ich noch gucke. Außerdem habe ich noch reingeguckt in:

Btoom! Meh. Mehr fällt mir spontan nicht ein. Es könnte Schlimmer sein. 4/10

K Ich hatte keine Ahnung, was da abgeht. Ich hätte prinzipiell der Serie noch ein paar Folgen eine Chance gegeben, hätten sich die zwei Mainchars nicht schon in der ersten Folge angehomot. 3/10

Little Busters! Etwa vergleichbar mit Chu2Fuck, nur dass es außerdem noch nervige Synchronsprecher hat. Oh gott. KEI ist einfach nicht mein Ding. Ich finde die Charaktere grausam. 1,5/10

Sakurasou na Pet no Kanojo Muss ich dazu noch etwas sagen? Ach man. Das war irgendwie total beknackt. 2,5/10

Ich glaub das wars. Hui. Ich brauche glaube langsam mal einen Rage-Tag.

Ich sollte vielleicht hinzufügen, dass auch wenn es laut diesem Post den Anschein hat, dass ich was gegen Schwule hab, eben nicht der Fall ist. Ich finde bloß in Anime werden Schwule unheimlich fürchterlich gehandhabt (Eine Ausnahme, (die ich auch gesehen hab) war btw No.6) und ich finde Yaoi Fangirls bzw Fujoshi absolut grauenvoll.

0 Responses to “Manchmal schreibe ich auch über Anime”



  1. Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s





%d Bloggern gefällt das: