Milchbrötchenblues

Oh weh. Ich habe gerade festgestellt, dass der ganze März ungebloggt war. Schande über mich. Ich muss zugeben ich habs einfach total vergessen, es gab nicht wirklich was blogbares und ich hatte und habe recht viel zu tun. Im Grunde habe ich nur ein paar Kleinigkeiten zusammengekratzt, damit ich was zum Posten habe. Aber ich kann ja auch ein bisschen was erzählen. Nur was? Der März war recht unspektakulär. Ich war Stammgast im örtlichen Kino (Und zwar ging es hier um „Die fantastische Welt von Oz“, „Hänsel und Gretel  – Hexenjäger“ und „Die Croods“) Und wie es aussieht werde ich auch für den Rest des Jahres regelmäßig ins Kino gehen. Dieses Jahr laufen einfach verdammt tolle Filme. Ansonsten hatte ich noch Geburtstag, den ich beinahe selbst vergessen hätte, ich lag mit einer Grippe im Bett und ansonsten schwer beschäftigt. Ah, und ich habe mir nun doch schon jetzt einen Nintendo 3DS XL zugelegt. In Rot. Beim Media Markt war er so günstig, da konnte ich nicht nein sagen. Nur hätte ich vielleicht den Vermerk lesen sollen, dass da kein Netzteil mit enthalten ist. Die nette Verkäuferin hätte mich aber auch darauf hinweisen können. Vorallem weil sie mir vorher noch erzählt hatte, dass sie auch so einen hat. Naja, das ist nun per Amazon auf dem Weg zu mir, insofern ist alles ok. Inklusive Spiel „Harvest Moon“, mal gucken ob das was für mich ist =D Eigentlich hab ich den ja für Pokemon X und Y gekauft, die dieses Jahr im Oktober erscheinen werden. Ich habe vor auch demnächst wieder viel zu lesen. Diesmal wirklich. Und sonst habe ich für Ende August noch Urlaub gebucht, hooray. Ich freue mich schon drauf. Es geht nach Spanien. Und zu Pfingsten werde ich wohl Kim heimsuchen <3 Oh, und am 1. Juni geht es auf ein Konzert von Lindsey Stirling. Darauf freue ich mich auch schon sehr. So. Und jetzt geht es los mit ein paar (wenigen) Bildern.

We can hurrdurr

Beginnen wir mit Onpu. Das Bild ist alt, wie man am Datum erkennt *hüstel* Da hatte sie nämlich Geburtstag. Und Maia zwang mich was dazu zu zeichnen ehehe.

Milchbrötchenblues

Weiter geht es mit Lanjana (by Kim), die ich ja leider nicht so oft zeichne, obwohl ich sie doch so mag. Ich habe vor ein paar Wochen Teile aus Pegahirsch nachgelesen und dadurch kam dann eine Flut von Bildern (incoming).

You're mine

Ich poste ja die Shippingbilder von Lennonir sehr selten. Einfach aus dem Grund, weil sie selten für die Öffentlichkeit geeignet sind (ehem). Aber das hier geht, man sieht ja nix.

Don't look

Eine Szene aus dem RPG, nachdem Renje ihre Hände zerspießt und die Finger gebrochen bekommen hat, mit lovely Darys, der versucht sie zu trösten.

Fluffy Time

Kurz darauf endete es schon so. Hach man, die Szene war so süß.

Kenn dein Limit

Und zuletzt noch Drunk!Renje, die den armen Darys versucht zu verführen.

Wie man sieht, gab es nicht sonderlich viel, es tut mir leid. Aber Versprochen, bald gibt es wieder mehr.

0 Responses to “Milchbrötchenblues”



  1. Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s





%d Bloggern gefällt das: